Suche
Suche Menü

FC WENDELSTEIN – TSV GREDING 1:0

WICHTIGER HEIMSIEG

Der auf fünf Positionen neuformierte Gastgeber legte los wie die Feuerwehr, und Marco Fürst hatte nach Eckball per Kopf die Möglichkeit zur frühen Führung. Wendelstein hatte mehr Ballbesitz, doch die Gredinger Defensive stand sicher. Jonas Andert hatte aus kurzer Entfernung eine hochkarätige Torchance, sein Schuss wurde jedoch vor der Linie noch abgefälscht. Nach einer weiten Flanke schoss Mirsad Behdjeti im Strafraum auf das Tor und drückte den Ball beim zweiten Versuch zur Führung für die Gastgeber über die Linie. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste die Partie ausgeglichener gestalten, und beide Mannschaften gingen in der umkämpften Partie ein hohes Tempo. Greding riskierte in der Schlussphase mehr und drängte auf den Ausgleich. Daniel Schlupf sah wegen Meckern Rot. Wendelstein spielte bis zum Schlusspfiff konzentriert weiter und gewann knapp aber hochverdient.