Suche
Suche Menü

TSG ROTH – FC WENDELSTEIN 1:2

KNAPPER SIEG

Die erste hochkarätige Torchance hatte der Gastgeber, als Patrick Trost alleine vor dem Tor am glänzend reagierenden Torhüter Niclas Baumann scheiterte. Die TSG Roth hatte mehr von der Partie, die Führung erzielten jedoch die Gäste durch einen von Jonas Hammel sicher getretenen Handelfmeter. Zum verdienten Ausgleich traf Sven Müller, als er sich den Ball vom Gegner schnappte und gekonnt den Torhüter überlupfte. Den ersten Warnschuss nach dem Seitenwechsel feuerte Marco Fürst ab, doch TSG-Keeper Simon Kunze rettete mit einer Glanzparade. Wiederum Kunze bewahrte sein Team vor dem Rückstand, als er einen Freistoß von Dennis Schwalb entschärfte. Aus dem Getümmel heraus schob Fürst überlegt zur Gästeführung ein. Die TSG Roth war über weite Strecken ebenbürtig und Simon Kunze, der beste Mann auf dem Platz, bewahrte sein Team vor einer höheren Niederlage. Gästetrainer Andreas Speer analysierte nach dem Spiel: „Nach einer schwächeren ersten Halbzeit haben wir uns nach dem Seitenwechsel gesteigert. Die TSG Roth hat nicht gespielt wie eine Mannschaft, die erst zwei Punkte auf dem Konto hat.“