Suche
Suche Menü

FC Wendelstein – Henger SV

Nachdem letzte Woche die Meisterschaft entschieden wurde, war bei den Wendelsteinern ein bisschen die Anspannung weg. Der letzte Biss fehlte und so kam eine schlechte erste Halbzeit zustande, bei der die Gäste ihre einzige Chance nutzten und mit einer nicht mal unverdienten 1:0 Führung die Seiten wechselten. Die Gastgeber hatten zwar schon die eine oder andere Halbchance, doch waren die nicht richtig rausgespielt, bzw.wurden überhastet vergeben. In Hälfte 2 wusste sich die Speer-Elf allerdings zu steigern und bestimmte das Spiel nun deutlicher. Endlich wurden auch Chancen herausgespielt, doch entweder war der gute Gästekeeper zur Stelle oder das Visier war falsch eingestellt. Alleine Bauer hatte zwischen der 70. und 75. Minute drei guten Möglichkeiten. In der 78.Minute war es dann so weit, als er eine Flanke von J. Hammel zum mittlerweile hochverdienten Ausgleich einköpfte. Bis zum Schlusspfiff passierte dann nicht mehr viel, es schien als wären beide Mannschaften mit dem einen Punkt zufrieden. Vor allem auf Wendelsteiner Seite war man das, konnte man doch die Serie auf nun 32 ungeschlagene Ligaspiele ausbauen. Die letzte Niederlage datiert übrigens vom 2. Dezember 2017 zu Hause gegen den Henger SV…