Suche
Suche Menü

Bericht des 1. Vorsitzenden

Die Erste Mannschaft mit ihrem Erfolgstrainer Andi Speer und seinem Co Joachim Kunze ist sechs Spieltage vor Schluss souverän Meister der Kreisliga Neumarkt/Jura Nord geworden und somit im dritten Anlauf in die Bezirksliga aufgestiegen. Eigentlich wäre man ja schon vor zwei Jahren aufgestiegen, doch als damalige Spielgemeinschaft durften wir ja bekanntermaßen nicht. In der letzten Saison scheiterten wir dann als Vizemeister, unter anderem auch aufgrund zahlreicher Verletzungen, in der Aufstiegsrelegation. Normalerweise hätte man jetzt damit rechnen müssen, dass bei dieser jungen Truppe ein Einbruch kommt. Doch die Mannschaft schwor sich: Jetzt erst recht!!! Diesmal wollte man von Anfang an oben dabei sein und das Ziel war ganz klar der Aufstieg. Trainer Speer bewies viel Geduld mit seiner jungen Mannschaft und impfte ihr Selbstvertrauen ein, so dass eine sensationelle Saison zustande kam. Imponierend auch wie es Speer gelang, jedes Jahr Spieler, die aus der A-Jugend kamen, in die erste Mannschaft einzubauen. Die letzte Niederlage datiert mittlerweile vom 2.12.2017 und das sind jetzt saisonübergreifend 32 Spiele! Somit hatten wir sechs Spieltage vor Schluss 18 Punkte Vorsprung und den Titel in der Tasche. Wir freuen uns auf die Bezirksliga und sind uns sicher, auch da eine gute Rolle spielen zu können.

Die Zweite Mannschaft um die Trainer Patrick Baierlein und Kevin Wosch spielt ebenfalls eine gute Saison in der A-Klasse und wird diese in der Spitzengruppe beenden. Ein Höhepunkt war sicherlich der 1:0 Sieg beim Lokalrivalen FV Wendelstein vor zwei Wochen. Mit diesem Dreier wurde der Nachbarverein überholt und die Zweite belegt derzeit einen hervorragenden vierten Tabellenplatz. Sollte diese Platzierung am Ende noch Bestand haben, dann könnten wir von einer sehr gelungenen Spielzeit sprechen.

Die Dritte Mannschaft von Trainer Sascha Schildhauer spielt ebenfalls eine gute Saison und steht momentan auf einem siebten Platz. Rang fünf ist auf jeden Fall noch in Reichweite. Mal schauen, ob da noch was geht.

Die Damenmannschaft mit Trainerin Daniela Seitzinger steht fünf Spieltage vor Schluss auf dem neunten Platz und hat sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Da sollte nichts mehr schiefgehen. Wir drücken alle die Daumen.

Die Senioren A von Trainer Thomas Barthel haben bis jetzt erst drei Saisonspiele bestritten. Zwei Niederlagen gegen Schwabach und Berngau, steht ein Sieg gegen Penzendorf gegenüber. Ziel ist der Klassenerhalt in der Kreisliga und das sollte auch zu schaffen sein. Viel Glück an dieser Stelle.

Wolfgang Schepl

1. Vorstand FC Wendelstein 2017