Suche
Suche Menü

FC Wendelstein – TSV Katzwang 6:0 (2:0)

Auf dem gut bespielbaren Platz in Wendelstein, revanchierte sich die Heimmannschaft für die Vorrundenniederlage und landete den nächsten Kantersieg. Allerdings sah es in der ersten Halbzeit noch nicht danach aus. Die Gäste aus Katzwang präsentierten sich in der ersten halben Stunde durchaus auf Augenhöhe und hatten durch Thiem die Möglichkeit in Führung zu gehen, als er alleine auf das Tor zulief, dieses aber knapp verfehlte. Zudem hätte der Schiedsrichter nach einem Foul auf Elfmeter für die Gäste entscheiden können. Aber auch der FC hatte seine Chancen und so war es ein kurzweiliges Spiel. In der 33. Minute erzielte Bauer dann das wichtige 1:0 und die Gastgeber bestimmten von nun an die Partie. Bereits 4 Zeigerumdrehungen weiter traf Mahler nach schöner Vorarbeit von Hammel zum 2:0. In der zweiten Hälfte spielte nur noch die Speer-Elf und der eingewechselte Sekulic traf nach einer Stunde, wiederum nach Pass von Hammel, zum 3:0. Fürst, Behdjeti und wiederum Sekulic bauten die Führung auf 6:0 aus. Bei besserer Chancenverwertung hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können, aber der FC Wendelstein gab sich damit zufrieden.

FC Wendelstein: Tschinkel, O. Schwalb, Schepl, Schmidt, F. Hammel, Behdjeti, Mahler, Bauer, Hertl, D. Schwalb, Fürst, Wagner, Sekulic, Kuttruff

TSV Katzwang: Endres, Streng, Buttafoco, Gallee, Forker, Schuster, Hermel, Wagler, Thiem, Abele, Bielke, Hochmuth, Roth, Winnerlein

Wolfgang Schepl, 25.11.2017