Suche
Suche Menü

FC Wendelstein – SV Rasch 3:2 (1:2)

Der FC Wendelstein setzte seinen Aufwärtstrend fort und besiegte den SV Rasch knapp aber verdient mit 3:2. Von Anfang an bestimmten die Gastgeber das Spiel und hätten früh durch Fürst in Führung gehen müssen. Diese gelang dann Wagner per Kopfball in der 12. Minute, auf Flanke von Behdjeti. Zwei Zeigerumdrehungen weiter fast das 2:0 durch Scholz nach schönem Spielzug, doch der starke Torhüter der Gäste war nicht nur in dieser Szene auf dem Posten. In der 22. Minute kamen dann auch mal die Gäste. Eine eigentlich harmlose Flanke fiel einem Rascher auf den Hinterkopf und landete nicht wie erwartet im Aus, ein Wendelsteiner Verteidiger berührte ihn dabei ein bisschen ungestüm, so dass der gute Schiri auf den Elfmeterpunkt zeigte. Spielertrainer Florian Schmidt verwandelte, obwohl Tschinkel noch dran war. Drei Minuten später war der Spielverlauf auf den Kopf gestellt, als Birkelbach nach einem vertändelten Ball auf 2:1 für Rasch stellte. Nun war die junge Speer-Elf doch ein wenig verunsichert und bis zur Halbzeit ging nicht mehr viel. In Hälfte Zwei spielte eigentlich nur noch der Gastgeber, wenn auch nicht so zielstrebig. Trotzdem war der Ausgleich nur noch eine Frage der Zeit. Den markierte dann Wagner in der 67. Minute per Elfmeter, nach Foul an Hammel. Den Gästen fiel nicht mehr viel ein und sie schlugen nur noch lange Bälle, die Abwehr hatte sich gut darauf eingestellt und ließ nichts mehr zu. Die Heimelf wollte unbedingt den Dreier, doch der Führungstreffer wollte nicht fallen. Als dann keiner mehr damit rechnete, schlug Bauer in der 90. Minute zu. Nach Pass von Hammel hämmerte er den Ball unter die Latte zum vielumjubelten Siegtreffer.

Tschinkel, Scholz, O. Schwalb, Schepl, F. Hammel, Behdjeti, Mahler, D. Schwalb, Hertl, Wagner, Fürst, Bauer, Kuttruff, Nerreter, Thalmann

Wolfgang Schepl, 04.11.2017